Oratorium „Yunus Emre“ in Fulda

Oratorium Yunus Emre und Beethovens 9. Sinfonie beim Konzertchor Winfridia Fulda
Oratorium Yunus Emre und Beethovens 9. Sinfonie beim Konzertchor Winfridia Fulda

Für das Miteinander aller Menschen: Diesem Anliegen widmet sich das  Frühjahrskonzert am 5. März 2017 in Fulda. Darin setzt der Konzertchor Winfridia Beethovens „Ode an die Freude“ mit dem Oratorium „Yunus Emre“ des türkischen Komponisten Ahmed A. Saygun in Beziehung. So bringt er die verbindende Kraft des Menschseins zum Ausdruck, die über unterschiedliche Religionen und kulturelle Wurzeln hinaus weist. Weiterlesen

Wagner: Götterdämmerung in Wiesbaden

Götterdämmerung in der Inszenierung von Uwe Eric Laufenberg (Landestheater Linz / 2015 Landestheater Linz, Foto: Karl Forster)
Götterdämmerung in der Inszenierung von Uwe Eric Laufenberg (Landestheater Linz 2015, Foto: Karl Forster)

Der komplette „Ring des Nibelungen“ von Richard Wagner in der Inszenierung des Intendanten: Das Staatstheater Wiesbaden holt Uwe Eric Laufenbergs Interpretation von Richard Wagners Hauptwerk aus Linz nach Wiesbaden. Götterdämmerung ist der finale Teil der Tetralogie und die einzige der vier Opern, die einen Chor verwendet. So stehe ich gemeinsam mit den übrigen Mannen ab dem 23. April 2017 auf der Bühne. Nach der Premiere sind weitere Vorstellungen im Rahmen der Wiesbadener Maifestspiele 2017 und als Zyklus mit den übrigen drei Teilen des Bühnenfestspiels zu sehen. Die Musikalische Leitung für den gesamten „Ring“ übernimmt der britische Dirigent Alexander Joel, zur Premiere sind in den Partien von Siegfried  und Brünnhilde Andreas Schager und Catherine Foster zu sehen. Weiterlesen

Puccini: Tosca in Wiesbaden

Puccinis Tosca am Staatstheater Wiesbaden (Foto: Martin Kaufhold)
Puccinis „Tosca“ am Staatstheater Wiesbaden (Foto: Martin Kaufhold)

Sie ist eine der beliebtesten Opern der Welt: In Wiesbaden wird am 11. Juni 2017 „Tosca“ von Giacomo Puccini wiederaufgenommen. Das Stück kommt in der Inszenierung von Sandra Leupold auf die Bühne. In fünf Vorstellungen bis zum 24. Juni steht Michael Helmrath am Pult des Hessischen Staatstheaters. Die Inszenierung war erstmals zur Spielzeiteröffnung 2007 in Wiesbaden zu sehen. Weiterlesen

Archiv


Archiv

Unten finden Sie vergangene Beiträge zu Veranstaltungen, beginnend mit dem jüngsten.


Festival in Mainz: „Max Reger – umstrittenes Genie“

Max Reger: Das umstrittene Genie (Gemälde von Franz Nölken)
Max Reger: Das umstrittene Genie (Gemälde von Franz Nölken)

In den 25 Jahren seiner Schaffenszeit kam der im Alter von 43 Jahren verstorbene Max Reger auf eine beachtliche Anzahl an Werken. Denn er bezeichnete sich gerne als „Accord-Arbeiter“: 300 Werke für Orgel, rund 250 Vokalwerke neben Kammermusiken und orchestralen Kompositionen. Daraus zeigt der Bachchor Mainz in Verbindung mit der Hochschule für Musik Mainz einen kleinen Ausschnitt. Weiterlesen

Volkstrauertag 2016: Bachchor Mainz im Bundestag

Deutscher Bundestag in Berlin: Gedenkfeier zum Volkstrauertag 2016 mit dem Bachchor Mainz (Foto: Deutscher Bundestag / studio kohlmeier)
Deutscher Bundestag in Berlin: Gedenkfeier zum Volkstrauertag 2016 mit dem Bachchor Mainz (Foto: Deutscher Bundestag / studio kohlmeier)

Der Bachchor Mainz unter der Leitung von Ralf Otto ist im November in Berlin zu Gast. Dort singt das Ensemble bei der offiziellen Gedenkstunde zum Volkstrauertag 2016. Am Sonntag, dem 13. November 2016 ist es mit Motetten von Max Reger und Johannes Brahms zu erleben. Die Veranstaltung aus dem Deutschen Bundestag wird ab 13:30 Uhr live im ZDF übertragen. Weiterlesen

Rhein-Main-Ensemble: „Ich hebe meine Augen auf“

Rhein-Main-Ensemble: Konzerte in Mainz und Frankfurt mit A-cappella-Werken aus vier Jahrhunderten
Rhein-Main-Ensemble: Konzerte in Mainz und Frankfurt mit A-cappella-Werken aus vier Jahrhunderten

A-cappella-Chormusik aus vier Jahrhunderten auf höchstem klanglichen Niveau steht beim Rhein-Main-Ensemble im November 2016 auf dem Programm. Dabei bilden drei Kyrie-Vertonungen von Claudio Monteverdi, Josef Gabriel Rheinberger und Frank Martin das Zentrum der Konzerte. Von ihren sehr unterschiedlichen Stilen ausgehend beschreitet das Ensemble Wege in die Alte Musik, die Romantik und ins 20. Jahrhundert. Hier begegnen dem Publikum Komponisten wie Thomas Weelkes, Max Reger, Gustav Mahler und Bo Hansson. Weiterlesen

Vocalconsort Frankfurt: Marienvesper von Monteverdi neu interpretiert

Vocalconsort Frankfurt: Mit der Marienvesper bewarb sich Claudio Monteverdi vermutlich als Kapellmeister an der Basilica San Marco in Venedig (Foto)
Vocalconsort Frankfurt: Mit seiner Marienvesper bewarb sich Claudio Monteverdi vermutlich als Kapellmeister an der Basilica San Marco in Venedig (eigenes Foto)

Mit solistisch besetztem Ensemble bringt das Vocalconsort Frankfurt am 2. und 3. Oktober in seinem Programm „Ave maria stella“ die Marienvesper von Claudio Monteverdi zur Aufführung. Unter der Leitung von Tobias Landsiedel sind dabei die Chöre aus dem Werk zu hören, innerhalb derer die Solo-Passagen vom Ensemble interpretiert werden. Dabei übernehme ich die Tenor 2-Soli. Einige der solistischen Sätze – Concerti und Sonaten – deren instrumentaler Anteil größer ist, werden durch Werke des 20. und 21. Jahrhunderts ersetzt. Diese sind Vertonungen der gleichen (Psalmen-) Texte, die auch den Teilen der Marienvesper zugrunde liegen. Weiterlesen

convivium musicum mainz bei der Wiesbaden Biennale

convivium musicum mainz bei der Wiesbaden Biennale 2016
convivium musicum mainz bei der Wiesbaden Biennale 2016

Im Rahmen der Performance „DIE KIRCHE: DIE BEERDIGUNG“ des niederländischen Künstlers Dries Verhoeven ist das convivium musicum mainz bei der Wiesbaden Biennale 2016 zu hören. Denn am 25., 26., 27. und 30. August tritt der Kammerchor unter der Leitung von Danilo Tepša in der Church of St. Augustine of Canterbury unweit des Warmen Damms in Wiesbaden auf. Dabei werden jeweils unterschiedliche Auszüge aus dem aktuellen Program des Chores zu hören sein. Darunter geistliche Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Henry Purcell, Thomas Tallis und William Byrd. Weiterlesen

Joseph Haydn: Die Schöpfung mit dem Bachchor Mainz

Joseph Haydn: Die Schöpfung - im Juli 2016 mit dem Bachchor Mainz (Bild: Michelangelo, Die Erschaffung Adams)
Joseph Haydn: Die Schöpfung – im Juli 2016 mit dem Bachchor Mainz (Bild: Michelangelo, Die Erschaffung Adams)

Mit „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn setzt der Bachchor Mainz 2016 seine Kooperation mit der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern fort. Das beliebte Oratorium kommt am 24. Juli in der Christuskirche Mainz und am 25. Juli bei den Nibelungenfestspielen Worms zur Aufführung. Weiterlesen

Limburger Chornacht mit Kammerchor Rheinland-Pfalz

Kammerchor Rheinland-Pfalz bei der 7. Limburger Chornacht am 16. Juli 2016
Kammerchor Rheinland-Pfalz bei der 7. Limburger Chornacht am 16. Juli 2016

Der Kammerchor Rheinland-Pfalz ist zu Gast bei der 7. Limburger Chornacht am 16. Juli 2016. Das traditionell ohne festen Dirigenten agierende Vokalensemble tritt diesmal unter der Leitung von Frank Schaab auf. Am Samstagabend ist es drei Mal in Limburg zu erleben: Zwei Open-Air-Konzerte finden um 19 Uhr und um 21 Uhr im Bischöflichen Ordinariat statt, ein drittes im Limburger Dom um 22:45. Weiterlesen

Sommerkonzert mit dem convivium musicum mainz

Sommerkonzert convivium musicum mainz

Im Juli 2016 ist der von mir vor dreizehn Jahren mitgegründete Kammerchor convivium musicum mainz mit einem a-cappella-Programm in Mainz zu erleben. Leiter Danilo Tepša hat einige der schönsten Kompositionen seiner Lieblingskomponisten Henry Purcell und Felix Mendelssohn Bartholdy ausgewählt und um Werke der britischen Renaissance-Komponisten William Byrd und Thomas Tallis ergänzt. Insbesondere Vertonungen der Psalmen Davids prägen das Programm. Höhepunkt und Abschluss sind Mendelssohns „Der 100. Psalm – ‚Jauchzet dem Herrn, alle Welt'“ und die berühmten „3 Psalmen, op. 78“ mit den opulenten teils doppelchörigen und um Solisten angereicherten Motetten „Warum toben die Heiden“, „Richte mich, Gott“ und „Mein Gott, warum hast du mich verlassen?“. Weiterlesen