Wagner: Götterdämmerung in Wiesbaden

Götterdämmerung in der Inszenierung von Uwe Eric Laufenberg (Landestheater Linz 2015, Foto: Karl Forster)

Der komplette “Ring des Nibelungen” von Richard Wagner in der Inszenierung des Intendanten: Das Staatstheater Wiesbaden holt Uwe Eric Laufenbergs Interpretation von Richard Wagners Hauptwerk aus Linz nach Wiesbaden. Götterdämmerung ist der finale Teil der Tetralogie und die einzige der vier Opern, die einen Chor verwendet. So stehe ich gemeinsam mit den übrigen Mannen ab dem 23. April 2017 auf der Bühne. Nach der Premiere sind weitere Vorstellungen im Rahmen der Wiesbadener Maifestspiele 2017 und als Zyklus mit den übrigen drei Teilen des Bühnenfestspiels zu sehen. Die Musikalische Leitung für den gesamten “Ring” übernimmt der britische Dirigent Alexander Joel, zur Premiere sind in den Partien von Siegfried  und Brünnhilde Andreas Schager und Catherine Foster zu sehen. Weiterlesen

Verdi: “Otello” am Staatstheater Wiesbaden

Giuseppe Verdi: Otello am Staatstheater Wiesbaden 2015/16

Die Spielzeit 2015/16 des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden eröffnete mit Giuseppe Verdis Oper “Otello” von 1886 – an diesem Haus war es die erste Produktion, an der ich mitwirkte. Premiere war am 17. September 2015, am Pult stand der britische Dirigent Leo McFall, Gewinner des Deutschen Dirigentenpreises 2015. 2017/18 übernimmt Daniela Musca die Musikalische Leitung. Continue reading “Verdi: “Otello” am Staatstheater Wiesbaden”

Wagner: “Der fliegende Holländer” am Staatstheater Wiesbaden

Richard Wagner: Der fliegende Holländer am Staatstheater Wiesbaden 2015/16

Am 25. September 2015 nimmt das Hessische Staatstheater Wiesbaden die beliebte Produktion von Richard Wagners “Der fliegende Holländer” in der Inszenierung von Michiel Dijkema wieder auf. Die musikalische Leitung übernimmt Generalmusikdirektor Zsolt Hamar. Neben den Vorstellungen im Herbst 2015 ist die Oper auch26 bei den Internationalen Maifestspielen 2016 zu sehen. Weiterlesen

Archiv


Archiv

Unten finden Sie vergangene Beiträge zu Veranstaltungen, beginnend mit dem jüngsten.


Wormser Kammerensemble: Ein Deutsches Requiem

Der junge Johannes Brahms, etwa in der Zeit der Entstehung seines Deutschen Requiems. Fotografie von F. König, Hamburg

Der August ist nicht gerade der typische Monat für Aufführungen von Requiem-Kompositionen. Da allerdings Johannes Brahms’ “Ein deutsches Requiem” auch keine typische Requiem-Komposition ist, widmet sich das Wormser Kammerensemble diesem Werk auch einmal im Sommer. Bei zwei Konzerten am 18. und 19. August steht Tristan Meister am Pult, der den Chor seit zwei Jahren als künstlerischer Leiter prägt. Weiterlesen

Brahms und Mahler zum Abschied: Florian Ludwig verlässt Philharmonisches Orchester Hagen

Philharmonisches Orchester Hagen mit GMD Florian Ludwig

Im zehnten und letzten Sinfoniekonzert der Spielzeit heißt es beim Philharmonischen Orchester Hagen Abschied nehmen. Florian Ludwig wird nach neun Jahren als Hagener Generalmusikdirektor sein Amt abgeben und sich neuen Aufgaben widmen. In seinem letzten Konzert in Hagen finden sich deshalb natürlich Werke auf dem Programm, die ihm persönlich sehr nahe stehen. Continue reading “Brahms und Mahler zum Abschied: Florian Ludwig verlässt Philharmonisches Orchester Hagen”

Rhein Main Ensemble: “Herr, auf dich traue ich”

Die ersten Worte des 31. Psalms bilden das Motto für die Konzerte des Rhein Main Ensemble am 23. und 24. Juni 2017. Sie sind in der Psalmvertonung von Otto Nicolai zu hören, dessen bemerkenswerte Chorwerke weit weniger bekannt sind als seine Bühnenwerke. Den roten Faden des Programms bilden Sätze der lateinischen Messe aus der Feder von Komponisten unterschiedlicher Epochen, die in ihrer Kombination ein neues Licht auf die bekannte Liturgie werfen. Der Cellist Johannes Berger kontrapunktiert die Chormusik mit Werken für Violoncello solo. Weiterlesen

Puccini: Tosca in Wiesbaden

Puccinis “Tosca” am Staatstheater Wiesbaden (Foto: Martin Kaufhold)

Sie ist eine der beliebtesten Opern der Welt: In Wiesbaden wird am 11. Juni 2017 “Tosca” von Giacomo Puccini wiederaufgenommen. Das Stück kommt in der Inszenierung von Sandra Leupold auf die Bühne. In fünf Vorstellungen bis zum 24. Juni steht Michael Helmrath am Pult des Hessischen Staatstheaters. Die Inszenierung war erstmals zur Spielzeiteröffnung 2007 in Wiesbaden zu sehen. Weiterlesen

Projekt “Dekalog”: Alte Musik trifft auf Neue Musik

Der Dekalog in der Kunst: Rembrandt von Rijns berühmtes Gemälde “Moses zerschmettert die Gesetzestafeln” (1659)

Eine reizvolle Mischung aus Alter und Neuer Musik begegnet dem Publikum beim 4. Abonnementkonzert “Dekalog” des Bachchores Mainz. Das Konzert am Abend des 21. Mai 2017 bestreitet der Chor gemeinsam mit dem auf Neue Musik spezialisierten Mutare Ensemble Frankfurt unter der Leitung von Ralf Otto. Weiterlesen

Brahms: Liebeslieder-Walzer und andere Herzgedanken mit dem convivium musicum mainz

Zum Frühjahrsbeginn präsentiert das convivium musicum mainz einmal mehr ein reines Brahms-Programm rund um die “Liebeslieder-Walzer”. Am 11. und 12. März ist der Chor in der Alten Mensa der Universität Mainz und in der Sängerhalle Saulheim zu Gast. Weltliche Lieder und Gesänge rund um das Thema Liebe bilden den Kern des Programms. Unter der Leitung von Danilo Tepša musizieren neben dem Chor die Pianistin Susanne Endres, mit der das convivium musicum mainz zuletzt Rossinis “Petite Messe solennelle” aufführte, sowie Christopher Bruckman, Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am Aalto-Musiktheater Essen. Weiterlesen

Oratorium “Yunus Emre” in Fulda

Oratorium Yunus Emre und Beethovens 9. Sinfonie beim Konzertchor Winfridia Fulda

Für das Miteinander aller Menschen: Diesem Anliegen widmet sich das  Frühjahrskonzert am 5. März 2017 in Fulda. Darin setzt der Konzertchor Winfridia Beethovens “Ode an die Freude” mit dem Oratorium “Yunus Emre” des türkischen Komponisten Ahmed A. Saygun in Beziehung. So bringt er die verbindende Kraft des Menschseins zum Ausdruck, die über unterschiedliche Religionen und kulturelle Wurzeln hinaus weist. Weiterlesen

Wochenende mit dem Bachchor Mainz in der Thomaskirche Leipzig

Thomaskirche Leipzig: kolorierter Kupferstich von 1749

Im Februar 2017 ist der Bachchor Mainz zu Gast in der Thomaskirche Leipzig. Zusammen mit dem Bachorchester Mainz unter der Leitung von Ralf Otto kommen dabei an drei Tagen Kantaten und Motetten vom Johann Sebastian Bach zur Aufführung. Weiterlesen