Oratorium “Elias” von Felix Mendelssohn

Juan de Valdés Leal: Himmelfahrt des Elias (Öl auf Leinwand, 1655/56)
Juan de Valdés Leal: Himmelfahrt des Elias (Öl auf Leinwand, 1655/56)

Nachdem der Bachchor Mainz gemeinsam mit der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern im Jahr 2014 Felix Mendelssohns Oratorium “Paulus” aufgeführt hatte, steht im Mai 2018 nun das “Elias” auf dem Programm. Am 5. Mai ist das großformatige Werk im 5. Abonnementkonzert der Bachchor-Spielzeit unter der Leitung von Ralf Otto in der Christuskirche Mainz zu hören. Ein Mitschnitt des Konzerts wird zu einem späteren Zeitpunkt auf SR 2 Kultur gesendet.

Mendelssohns zweites biblisches Oratorium entstand 1846 und somit zehn Jahre nach Paulus. Hatte er sich bei dem früheren Werk stark an Johann Sebastian Bachs Passionen orientiert und einen neutestamentarlichen Text vertont, ist Elias stilistisch eigenständiger und wirkt durch den der alttestamentarlichen Vorlage geschuldeten Wegfall eines Evangelisten eher romantisch-durchkomponiert. Auch emanzipiert sich Mendelssohn vom Choral und weitet die Bandbreite an musikalischen Formen und Ausdrucksmitteln aus: von der Arie über dramatisches Duett, Oktett, Chorrezitativ bis hin zu groß angelegten Doppelfugen. Nicht zuletzt begegnet uns Mendelssohn in diesem Werk als einer der genialsten Melodienerfinder in nahezu jeder Nummer – ähnlich angefüllt mit “Hits” sind im 19. Jahrhundert wohl nur französische Opern wie die von Georges Bizet und Jacques Offenbach.

Mitwirkende

Susanne Bernhard, Sopran
Henriette Gödde, Alt
Georg Poplutz, Tenor
Yorck Felix Speer, Bass

Bachchor Mainz
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern

Ralf Otto, Leitung

Termine

5. Mai 2018, 19:30 Uhr – Christuskirche Mainz

Weitere Informationen

Weitere Details zum Konzert und zu Eintrittskarten finden Sie auf der Website des Bachchores Mainz www.bachchormainz.de