Rhein-Main-Ensemble: “Ich hebe meine Augen auf”

Rhein-Main-Ensemble: Konzerte in Mainz und Frankfurt mit A-cappella-Werken aus vier Jahrhunderten
Rhein-Main-Ensemble: Konzerte in Mainz und Frankfurt mit A-cappella-Werken aus vier Jahrhunderten

A-cappella-Chormusik aus vier Jahrhunderten auf höchstem klanglichen Niveau steht beim Rhein-Main-Ensemble im November 2016 auf dem Programm. Dabei bilden drei Kyrie-Vertonungen von Claudio Monteverdi, Josef Gabriel Rheinberger und Frank Martin das Zentrum der Konzerte. Von ihren sehr unterschiedlichen Stilen ausgehend beschreitet das Ensemble Wege in die Alte Musik, die Romantik und ins 20. Jahrhundert. Hier begegnen dem Publikum Komponisten wie Thomas Weelkes, Max Reger, Gustav Mahler und Bo Hansson.

Das Ensemble musiziert wie bei allen Konzerten unter der Leitung seines Gründers Jonathan Hofmann. Charakteristisch ist die Verbindung von a-cappella mit Instrumentalmusik. Nachdem beim letzten Mal Werke für Cello solo für klangliche Ausflüge sorgten, ist das aktuelle Programm mit Klavierwerken verbunden. Lukas Rommelspacher wird Werke von Johann Sebastian Bach, Robert Schumann und Igor Strawinsky zu Gehör bringen und damit die Epochen der Chorwerke aufgreifen.

Programm Rhein-Main-Ensemble “Ich hebe meine Augen auf”

Albert Becker: Ich hebe meine Augen auf
Bo Hansson: Lighten Mine Eyes
Frank Martin: Kyrie (aus: Messe für Doppelchor)
Claudio Monteverdi: Kyrie (aus: Missa in illo tempore)
Max Reger: Lasset uns den Herrn preisen “Ostermotette”
Josef Gabriel Rheinberger: Kyrie (aus: Missa brevis in F)
Charles Villiers Stanford: Beati quorum via (aus: Three Motets)
Thomas Weelkes: All People Clap Your Hands
Thomas Weelkes: Hosanna to the Son of David

Klavier solo:

Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge in f-Moll (aus: Das wohltemperierte Klavier)
Robert Schumann: In der Nacht (aus: Fantasiestücke)
Robert Schumann: Fabel (aus: Fantasiestücke)
Robert Schumann: Traumeswirren (aus: Fantasiestücke)
Robert Schumann: Ende vom Lied (aus: Fantasiestücke)
Igor Strawinsky: Sonate

Mitwirkende

Rhein-Main-Ensemble
Lukas Rommelspacher, Klavier
Leitung: Jonathan Hofmann

Termine

6. November 2016, 17:00 Uhr – Auferstehungskirche Mainz (am SWR)
7. November 2016, 20:00 Uhr – Heilig-Geist-Kirche im Dominikanerkloster Frankfurt/Main

Der Eintritt für das Konzert in Mainz ist kostenlos, Karten für das Konzert in Frankfurt sind zu 10 Euro an der Abendkasse erhältlich.