Sunshine after Rain: convivium musicum mainz a cappalla

Sunshine after Rain: convivium musicum mainz a cappella (Foto: (c) Adobe Stock / dangutu)
Sunshine after Rain: convivium musicum mainz a cappella [Hintergrundbild: © Adobe Stock / dangutu]
Mit einem romantischen a cappella-Programm eröffnet das convivium musicum mainz sein Konzertjahr 2018. Damit feiert der Kammerchor, den ich während meines Musikwissenschaftsstudiums an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mitgegründet habe, bereits sein 15-jähriges Bestehen. Und auch der aktuelle Chorleiter Danilo Tepša begeht derzeit mit zehn Jahren beim convivium ein Jubiläum. Seine Vorliebe für die deutsche Romantik und die britische Kultur im Allgemeinen war Impulsgeber für das aktuelle Programm. Werke von Johannes Brahms, Edward Elgar, Gerald Finzi, Felix Mendelssohn Bartholdy und Hubert Parry mit melancholischem, aber tröstlichem Charakter sind unter dem Motto “Sunshine after Rain” versammelt.

Bei dem Konzert im Schloss Freudenberg wird der Tubist und Musikkabarettist Roland Vanecek das Konzert um Werke und Improvisationen für Tube solo bereichern.

Mitwirkende

convivium musicum mainz
Roland Vanecek, Tuba*
Danilo Tepša, Leitung

Termine

17. Februar 2018, 19:30 Uhr — Universität Mainz, Alte Mensa
18. Februar 2018, 17:00 Uhr — Schloss Freudenberg, Wiesbaden-Dotzheim

Der Eintritt ist jeweils frei, Spenden werden erbeten.

Weitere Informationen

Für weitere Details besuchen Sie bitte die Website des convivium musicum mainz: www.convivium-musicum.com