Verdi: “Ein Maskenball” in Wiesbaden

Giuseppe Verdi: Un Ballo in Maschera (Foto: Staatstheater Wiesbaden / Karl & Monika Forster)
Giuseppe Verdi: Un Ballo in Maschera (Foto: Staatstheater Wiesbaden / Karl & Monika Forster)

Mit Giuseppe Verdis “Ein Maskenball” (Un ballo in maschera) eröffnet das Hessische Staatstheater Wiesbaden die Internationalen Maifestspiele 2018 – am Pult steht Generalmusikdirektor Patrick Lange. Die Inszenierung von Beka Savić versetzt die in Boston spielende Handlung in die Zeit der Prohibition der 1920er Jahre. Sowohl die Arbeiterklasse als auch die High Society sehnen sich nach der Flucht in den Rausch, die ihnen durch den Staat vorenthalten wird. Gleichwohl gibt es Schlupflöcher: Bardame Ulrika versorgt die Bevölkerung mit allen wichtigen Informationen und Riccardo ist zugleich gerissener Whisky-Importeur wie auch Veranstalter von legendären Parties wie dem finalen Maskenball. Dieser findet im Art déko-Ambiente von Bühnenbildner Luis Carvalho und in den dekadent-opulenten Kleidern und Masken von Kostümbildnerin Selena Orb statt. Weiterlesen

Verdi: “Otello” am Staatstheater Wiesbaden

Giuseppe Verdi: Otello am Staatstheater Wiesbaden 2015/16
Giuseppe Verdi: Otello am Staatstheater Wiesbaden 2015/16

Die Spielzeit 2015/16 des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden eröffnete mit Giuseppe Verdis Oper “Otello” von 1886 – an diesem Haus war es die erste Produktion, an der ich mitwirkte. Premiere war am 17. September 2015, am Pult stand der britische Dirigent Leo McFall, Gewinner des Deutschen Dirigentenpreises 2015. 2017/18 übernimmt Daniela Musca die Musikalische Leitung. Weiterlesen

Verdi: “La forza del destino” am Staatstheater Wiesbaden

Giuseppe Verdi: La forza del destino (© Staatstheater Wiesbaden / Lena Obst)
Giuseppe Verdi: La forza del destino (© Staatstheater Wiesbaden / Lena Obst)

Im Rahmen der Internationalen Maifestspiele feiert “La forza del destino” (“Die Macht des Schicksals”) von Giuseppe Verdi am 22. Mai Premiere. Die Neueinstudierung am Hessischen Staatstheater Wiesbaden wird von Christoph Stiller geleitet, die Regie stammt von Immo Karaman. Weiterlesen

Verdi: Messa da Requiem

Dom Speyer
Dom Speyer: Aufführungsort der Messa da Requiem von Giuseppe Verdi am 5. September 2015

Ein Großprojekt, um ein großes Werk zu stemmen: Der Kammerchor Rheinland-Pfalz kooperiert im Sommer mit dem Landesjugendchor Rheinland-Pfalz und dem Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz. Giuseppe Verdis “Messa da Requiem” ist ein Höhepunkt der Musikgeschichte, der den Beteiligten alles abverlangt. Unter der Leitung des Mainzer Generalmusikdirektors Hermann Bäumer wird das Werk dreimal zu hören sein: Am 3. September 2015 im Hohen Dom zu Mainz, am 4. September 2015 in der Konstantin-Basilika Trier (im Rahmen des Mosel-Musikfestivals) und am 5. September 2015 im Kaiserdom zu Speyer.